Skip to main content

An: Wiener Stadtrat Peter Hanke, Obersenatsrat Mag. Wolfgang Magesacher, Mag. Marion Häfner-Wittenberger, MBA01/08

Für die Erhaltung der Vielfalt in einer Weltstadt und ein angemessenes Handeln von Behörden.

Für die Erhaltung der Vielfalt in einer Weltstadt und ein angemessenes Handeln von Behörden.

Die Freiluft-Bar im Hochhaus Herrengasse war wochenlang eine Bereicherung für viele Menschen aus dem In- und Ausland, sowie Highlight in internationalen und nationalen Medien.

Wir fordern anlässlich der behördlich verfügten sofortigen Schließung der Freiluft-Bar im Hochhaus Herrengasse (GZ: 652900-2019-02) eine Fristerstreckung bis 31. August 2019, damit der Betreiber und seine Mitarbeiter keinen materiellen Schaden erleiden. Die gesetzte Frist von lediglich 24 Stunden ist weder angemessen noch bestand Gefahr in Verzug.

Wir fordern daher die Stadt Wien und ihre Verantwortlichen ein Zeichen für Internationalität und Vielfalt in Form einer Fristverlängerung zu setzen.

Warum ist das wichtig?

Mitarbeiter und Unternehmer dürfen nicht geschädigt werden!

Wie die Unterschriften übergeben werden

Per Mail und persönlich übergeben.

Hochhaus Herrengasse, Wien

Maps © Stamen; Data © OSM and contributors, ODbL


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • EIN TREFFPUNKT IN EINEM KULTURELLEN AMBIENTE
  • Ein schönes Projekt mit viel Initiative, Herzblut und Vorleistungen. Behördlich genehmigt bis Ende August - darauf sollte man als Unternehmer vertrauen dürfen.
  • Jungunternehmern dürfen nicht derart schikaniert werden wenn sie sich an die gesetzlichen Bestimmungen halten.

Neuigkeiten

2019-07-31 11:10:09 +0200

500 Unterschriften erreicht

2019-07-26 21:15:54 +0200

100 Unterschriften erreicht

2019-07-26 18:19:32 +0200

50 Unterschriften erreicht

2019-07-26 17:20:53 +0200

25 Unterschriften erreicht

2019-07-26 17:01:34 +0200

10 Unterschriften erreicht