Zurück zur Petition

An: den Kremser Bürgermeister Reinhard Resch, den Bereichsleiter der Kremser Baudirektion und Stadtentwicklung Reinhard Weitzer und die Kremser Stadträt*innen.

Für Klima und soziale Vielfalt - Gegen den Abriss intakter Bausubstanz in der Kremser Altstadt

Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Auch Gründerzeithäuser prägen das Stadtbild positiv und müssen genau so erhalten werden, wie ältere Gebäude! Jeder Altbau bis ins frühere 20. Jh. ist mit nachhaltigen Baustoffen errichtet, was man von Stahlbeton, Polystyrol-Vollwärmeschutz, Plastikfenstern, Dispersionen und Kunstharzlacken nicht behaupten kann. Leider haben Neubauten v. a. in Österreich gestalterisch oft eine ganz besonders schlechte Qualität. Ein hässliches Gebäude kann nicht nachhaltig sein: man reißt es eher ab!