Skip to main content

An: Stadt Wien + Stadträtin für FRAUEN in Wien, Kathrin Gaál

Für den unangetasteten Weiterbestand des Frauenzentrums Wien - FZ BLEIBT!

Für den unangetasteten Weiterbestand des Frauenzentrums Wien - FZ BLEIBT!

Das autonom-feministische Kommunikationszentrum für Frauen, Lesben, Migrantinnen und Mädchen - FZ Wien - muss in seiner aktuellen Form erhalten bleiben und darf nicht durch Stadt und WUK-Politik zerstört werden! FZ BLEIBT!

Die autonome Frauenbewegung war in der Vergangenheit ein wichtiger Faktor im Kampf gegen patriarchale Gesetzgebung und die Unterdrückung von Frauen und wirkt noch heute.
Aus dieser Bewegung heraus gründete sich 1972 der Verein Kommunikationszentrum für Frauen Lesben Migrantinnen Mädchen und besetzte einen Bereich des Gebäudes in der Währingerstraße 59. Seit 40 Jahren bietet dieser Ort - das FZ - einen Freiraum für eine feministische, selbstorganisierte, widerständige Frauenöffentlichkeit.
Seit einem Jahr ist das FZ durch den Abschluss eines Mietvertrages gefährdet, der über die Köpfe der Frauen hinweg zwischen der Stadt Wien und dem Verein WUK abgeschlossen wurde. Da das FZ kein Mitglied im Verein WUK ist, entspricht das einem Mietvertrag über Deine Wohnung, den Dein Nachbar ohne Deine Zustimmung abschließt.
Mit diesem Mietvertrag geht eine weitreichende Sanierung einher, die unter anderem das interne Stiegenhaus zu einem öffentlichen machen soll und somit den eigenständigen Frauenraum zerstört.
Die institutionelle Planung von oben herab schließt Frauen aus und widerspricht den Ansprüchen eines autonomen Frauenraumes.
Unsere zahlreichen Versuche, Gespräche zu führen, blieben bisher ergebnislos.
Wir lassen uns nicht raussanieren!
Wir lassen uns nicht zwangsverheiraten!
Wir wollen als gleichwertige Partnerinnen wahrgenommen werden.
Wir wollen auch in Zukunft unsere eigenständige Arbeit selbstbestimmt weiterführen.
Wir wollen, dass Räume, die bereits von Frauen erkämpft wurden, nicht einer neoliberalen frauenfeindlichen Backlash- Politik zum Opfer fallen, und auch für zukünftige Generationen erhalten bleiben.
Bitte unterstütze auch du uns mit Deiner Unterschrift.

ENGLISH VERSION:
Please sign our petition to
the City of Vienna and City ​​Councilor for Women's affairs and Public Buildings

FZ stays!

The autonomous feminist communication center for women, lesbians, migrants and girls - FZ Vienna - must be preserved in it‘s current form and must not be destroyed by the city and WUK politics! FZ REMAINS!

The autonomous women's movement was an important factor in the fight against patriarchal legislation and the oppression of women in the past and is still at work today. Out of this movement, the association Kommunikationzentrum für Frauen, Lesben Migrantinnen Mädchen was founded in 1972 and occupied an area of ​​the building at Währingerstraße 59. For 40 years, this place - the FZ - has offered a free space for a feminist, self-organized, resistant women's public. For a year now, FZ has been endangered by the conclusion of a rental agreement that was concluded over the heads of the women between the City of Vienna and the WUK association. Since the FZ is not a member of the WUK association, this corresponds to a rental contract for your apartment that your neighbor concludes without your consent. This lease is accompanied by a far-reaching renovation which, among other things, is intended to make the internal staircase public and thus destroy the independent women's space. Institutional planning from above excludes women and contradicts the demands of an autonomous women's space. Our numerous attempts to hold talks have so far remained unsuccessful.
We won't let ourselves be kicked out by this renovation.
We will not be forced to marry WUK!
We want to be perceived as equal partners. We want to continue our independent work independently in the future.
We want spaces that have already been fought for by women not to fall victim to a neoliberal misogynist backlash policy and to be preserved for future generations.

Please also support us with your signature.

Why is that important?
Resistant cohesion against the destruction of one of the last autonomous, feminist women, lesbian, migrant and girls' centers in Europe is in demand! Women, let's fight back! The FC must not be broken down and "forcibly married".

Warum ist das wichtig?

Widerständiger Zusammenhalt gegen die Zerstörung eines der letzten autonomen, feministischen FrauenLesbenMigrantinnen und Mädchen-Zentren in Europa ist gefragt! Frauen, wehren wir uns! Das FZ darf nicht kaputtsaniert und "zwangsverheiratet" werden.

mehr Informationen auch unter https://frauenlesbenzentrum-wien.at

Währinger Str. 59/STIEGE 6, 1090 Wien, Österreich

Maps © Stamen; Data © OSM and contributors, ODbL

Kategorie

Neuigkeiten

2021-07-30 18:29:42 +0200

100 Unterschriften erreicht

2021-07-20 19:40:55 +0200

50 Unterschriften erreicht

2021-07-20 15:32:21 +0200

25 Unterschriften erreicht

2021-07-20 11:34:58 +0200

10 Unterschriften erreicht