Skip to main content

An: Bundesministerium für Inneres

Bleiberecht für Salim Tajik

HS
Picture
Gestartet von
Helmut Schuler
Bleiberecht für Salim Tajik

Aufenthaltsberechtigung für Salim Tajik

Warum ist das wichtig?

Bleiberecht für Salim Tajik!
Salim Tajik soll in den nächsten Wochen nach fast fünfjährigem Aufenthalt in Österreich nach Afghanistan abgeschoben werden. Der negative Bescheid des Bundesverwaltungsgerichtes würde für Salim Verfolgung und Folter bedeuten.
Salims Familie hat das Bürgerkriegsland verlassen, als er noch ein Kleinkind war, und lebt seither im Iran ohne staatliche Anerkennung. In Afghanistan hat er weder Verwandte noch Freunde.
In Österreich hat Salim die B1-Prüfung und den Pflichtschulabschluss gemacht und spricht gut Deutsch. Mit einer Aufenthaltsberechtigung hätte er fixe Zusagen für einen Arbeitsplatz als Installateur.
Seit seiner Ankunft 2015 übt Salim ohne Unterbrechung gemeinnützige und ehrenamtliche Tätigkeiten im sozialen Bereich aus. Zahlreiche Empfehlungsschreiben beweisen, dass er ein freundlicher, verlässlicher und hilfreicher Arbeiter ist und sich bestens integriert hat. Er ist für viele Mitmenschen ein wertvoller Freund geworden.
Salim ist Mitglied beim Boxring Innsbruck, war zweimal Tiroler Meister im Leichtgewicht und 2018 österreichischer Vizestaatsmeister im Bantamgewicht. Dafür wurde er im Rahmen der Tiroler Sportlergala ausgezeichnet.
Da der Behördenweg bis jetzt nicht dazu geführt hat, Salims Recht auf ein Leben in Würde zu schützen, bleibt als letzte Hoffnung die Öffentlichkeit.
Mit Ihrer Unterschrift helfen Sie mit, das Gericht vielleicht doch noch davon zu überzeugen, dass dieser Mann nach allem, was er sich in Österreich erarbeitet hat, nicht in eine unsichere Zukunft abgeschoben wird. Dies wäre nicht nur menschenverachtend, sondern auch unternehmerfeindlich!
Mit der Bitte um Unterstützung dieser Petition, verbleibt mit freundlichen Grüßen
Helmut Schuler, Lehrer und Freund von Salim

Neuigkeiten

2022-06-22 15:00:56 +0200

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer!
Es ist lange her, dass ich euch über die Entwicklung in Salims leidvoller Asylgeschichte informiert habe. Das lag nicht an meiner Untätigkeit, sondern daran, dass Salim erst vor wenigen Tagen ein „subsidiäres Bleiberecht“ vom BFA erhielt. Dafür ließ sich das Amt ein halbes Jahr Zeit und verzögerte damit Salims Möglichkeit „richtig“ zu arbeiten, einen Führerschein zu erwerben, seine Freunde außerhalb Österreichs zu besuchen, etc. um weitere wertvolle Monate. Ziel unserer Bemühungen ist der Asylstatus, der Salim endgültig vor einer Abschiebung nach Afghanistan schützen würde.
Liebe Grüße Helmut

2019-11-15 12:38:25 +0100

1,000 Unterschriften erreicht

2019-11-14 22:37:22 +0100

500 Unterschriften erreicht

2019-11-14 19:25:35 +0100

100 Unterschriften erreicht

2019-11-14 18:45:26 +0100

50 Unterschriften erreicht

2019-11-14 18:22:01 +0100

25 Unterschriften erreicht

2019-11-14 17:57:05 +0100

10 Unterschriften erreicht