Skip to main content

An: Landeshauptfrau-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf

DepoNIE Kalter Berg - Retten wir das letzte Stück Natur und verhindern die MülldepoNIE

Lieber Herr Landeshauptfrau-Stellvertreter Dr. Pernkopf!

Wir bitten Sie mit dieser Petition den Bau der großen Mülldeponie und Müllaufbereitungsanlange in unserem Naherholungsraum zu verhindern.

Warum ist das wichtig?

Der Kalte Berg ist das Naherholungsgebiet mehrerer Ortschaften. Hier gehen die Gallbrunner, Stixneusiedler, Enzersdorfer, Arbesthaler und Göttelsbrunner mit oder ohne Hund spazieren, fahren Rad, erfreuen sich an der Natur und der Tierwelt, und entfliehen somit dem Alltag.

Ein Erholungsgebiet, das gerade diese Gemeinden dringend brauchen, da sie ohnehin von mehr Belastungen betroffen sind als viele andere Orte. Der größte Flughafen Österreichs, das größte Logistikzentrum Österreichs sowie die A4 und der mit ihr einhergehende Verkehr sind in unmittelbarer Nachbarschaft. Wenige Kilometer weiter befinden sich die OMV und die Borealis. Diese Dörfer leiden unter Lärm und Umweltverschmutzung. Teilweise stehen die Bewohner im Stau, wenn sie in die nächste Ortschaft Einkaufen fahren wollen, weil wieder einmal ein Unfall auf der berühmtberüchtigten A4 die Autofahrer zwingt über diese Gegend auszuweichen.

Nun soll auch noch eine riesige Mülldeponie und Müllaufbereitungsanlage mit einer Fläche von 230.630 m2 genau hierher, auf den Kalten Berg, gebaut werden. Für eine Deponie dieser Größenordnung müssen 18.030m2 Waldfläche am Kalten Berg gerodet werden, die somit für Mensch und Tier für immer verloren gehen. Der 30-seitige Abfallkatalog dieser Anlage enthält äußerst problematische Stoffe, wie die Filterkuchen der österreischischen Müllverbrennungsanlagen, Rotschlamm aus der Aluminiumproduktion oder Blaukalk, um nur einige zu nennen. Diese und andere für uns als bedenklich und gefährlich einzustufenden Stoffe sollen in unserem Naherholungsraum aufbereitet und deponiert werden.

Das muss verhindert werden! Der Kalte Berg ist das letzte natürliche Rückzugsgebiet für Mensch und Tier in unserer Gegend.

Mit Ihrer Unterschrift unterstützen Sie die Bewohner der umliegenden Gemeinden im Kampf gegen die geplante Mülldeponie und für den Erhalt ihres wichtigsten Naherholungsraumes.

Unterschreiben Sie jetzt! Retten wir den Kalten Berg! Stoppen wir diese DepoNIE!

https://www.noen.at/schwechat/enzersdorf-fischa-umstrittene-deponie-kalter-berg-genehmigt-muelldeponie-deponie-kalter-berg-eavg-deponieprojekt-deponie-122294413

Region Bruck an der Leitha

Maps © Stamen; Data © OSM and contributors, ODbL


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • .. weil ich es schrecklich finde, wenn alle einst ruhigeren Gegenden immer mehr mit grausligen "Industrien" belastet werden. Der Bau der Autobahn war in dieser Gegend der Anfang !
  • Ich habe unterzeichnet , weil die Umweltbelastung in unserer Gemeinde Enzersdorf an der Fischa schon viel zu hoch ist , wir brauchen und wollen hier keine Deponie .
  • ... weil es undenkbar erscheint, dass "von Rechts wegen" ein statistisches Mehr an Todesfällen als normal und zulässig angesehen, eine zusätzliche Mehrbelastung an Schwermetallschadstoffen in vorläufig theoretischer Höhe auf umliegenden Acker-, Wald- und Wiesengrund als legitim angesehen wird .. und ..und ..und

Neuigkeiten

2019-03-19 21:27:37 +0100

1,000 Unterschriften erreicht

2019-03-18 20:56:22 +0100

500 Unterschriften erreicht

2019-03-18 12:41:20 +0100

100 Unterschriften erreicht

2019-03-18 11:01:23 +0100

50 Unterschriften erreicht

2019-03-18 10:09:38 +0100

25 Unterschriften erreicht

2019-03-18 09:29:46 +0100

10 Unterschriften erreicht