Skip to main content

An: ÖBB, Stadtgemeinde Ternitz, NÖ Landtag

Für einen klimafitten Parkplatz am Bahnhof Ternitz

Die Umgestaltung des Parkplatzes am Bahnhof in Ternitz muss zukunftsweisend und nachhaltig erfolgen. Das bedeutet, dass die dort stehenden Bäume erhalten werden müssen und der Boden nicht versiegelt werden darf.

Die Pläne der ÖBB, die mit ihrer Klima- und Umweltfreundlichkeit werben, sehen anders aus. Die Bäume werden gefällt, der Boden versiegelt.

Dies muss verhindert werden.

Wir wollen dabei auch auf die überregionale Bedeutung dieses Projektes hinweisen. Es gäbe hier die Chance einer Planung, die modellhaft für weitere werden könnte!

In Österreich werden pro Minute 100 m2 Boden verbraucht (lt. WWF)!

In Österreich gab es einen ZUWACHS an CO2-Ausstoß.

So können wir die Klimaziele nie erreichen. Ein großes Unternehmen wie die ÖBB muss seinen Beitrag leisten. Wir als Gemeinde müssen unseren Beitrag leisten. Jeder Einzelne muss seinen Beitrag leisten.

Deshalb bitten wir um Ihre Unterstützung unserer Petition.

Vielen Dank

Ingrid Hammer

Warum ist das wichtig?

Die Bäume am Bahnhof Ternitz müssen unbedingt erhalten bleiben, weil

· sie CO2 abbauen – die wohl wichtigste Fähigkeit in der Klimakrise.

· sie gesund und erhaltenswert sind, wie ein zertifizierter Baumspezialist bestätigt.

· sie den Platz beschatten und eine Erhitzung von Platz UND Umgebung vermindern.

· sie mit Neupflanzungen nicht zu ersetzen sind. Neupflanzungen müssen erst wachsen, sie sind kein Ersatz für den vorhandenen Baumbestand; erst recht nicht, wenn sie IRGENDWO neu gepflanzt werden. Am Platz selbst sind die Bäume notwendig!!

· Ternitz eine „Natur im Garten“-Gemeinde ist. Die Gemeinde hat sich damit verpflichtet, Bäume zu schützen und zu erhalten.

Der Boden darf nicht versiegelt werden, weil

· das Wasser dann nicht versickern kann. Durch die Bodenversiegelung wird das Regenwasser in einen Kanal geleitet und nicht ins Grundwasser!

· sich eine durchgehende Asphaltfläche aufheizt. Dunkle Flächen absorbieren viel Energie aus der Sonneneinstrahlung. Dies führt zu einer starken Erwärmung der Stadt (in Zusammenspiel mit fehlender Schattenwirkung der Bäume und deren fehlender Verdunstung ist dies besonders schädlich fürs Mikroklima).

· Ternitz immer wieder „Hotspot“ in Österreich ist, d.h. der heißeste Ort in ganz Österreich ist.

· versiegelter und verdichteter Boden „tot“ ist, in ihm gibt es keinerlei Lebewesen oder Mikroorganismen mehr.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

2630 Ternitz, Österreich

Maps © Stamen; Data © OSM and contributors, ODbL


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Weil es immer noch Menschen gibt, die den Klimawandel leugnen oder nicht ernst nehmen.
  • Weil ich das genauso sehe ich möchte auf keinen Fall das die Bäume gefällt werden.

Neuigkeiten

2021-04-25 08:14:25 +0200

100 Unterschriften erreicht

2021-04-24 20:33:00 +0200

50 Unterschriften erreicht

2021-04-24 19:31:23 +0200

25 Unterschriften erreicht

2021-04-24 18:57:05 +0200

10 Unterschriften erreicht