Skip to main content

An: Bezirkshauptfrau Mag. Carmen Breitwieser, Dipl.-Ing. Mark Wöss

Hiaslberg - Grossramings Hausberg in Gefahr

Hiaslberg - Grossramings Hausberg in Gefahr

Sehr geehrte Frau Bezirkshauptfrau Mag. Breitwieser, sehr geehrter Dipl.-Ing. Mark Wöss,
genehmigen Sie das geplante 4-5 km lange Forststraßensystem am Hiaslberg in Grossraming nicht! Wir verstehen nicht, warum man ein dermaßen überdimensioniertes Forststraßensystem in eine unberührte Landschaft einer Nationalparkgemeinde bauen will und vorhandene Alternativen nicht geprüft werden.
Anmerkung zu Bild: graphische Darstellung der geplanten Forststraße

Warum ist das wichtig?

Verschandelung des Hausbergs einer Nationalparkgemeinde
Wir wollen ein Stück intakter Natur für unsere Kinder und Enkelkinder erhalten

Betroffen sind:
• Die Großraminger: Zerstörung des Hausberges, Verschandelung des
Ortsbildes
• Die Anrainer: Zerstörung der Quellen und drohende Erdrutsche
• Wir alle als Steuerzahler durch die öffentliche Förderung von sinnlosen
Forststraßenbauten

1. Landschaftsbild: es entstehen Wunden in der Natur, die nie wieder verheilen
• Forststraßensystem mit einer Breite von bis zu 6 m und einer Länge von 4-5 km
• für LKW mit Anhänger - die größte nur mögliche Variante! (denn dafür gibt es die höchste Förderung)
• Wenderadien für LKW samt Anhänger im Steilgelände erfordern kilometerweit sichtbare Böschungssicherungen
• sichtbar im gesamten Siedlungszentrum von Großraming, Verschandelung des Ortsbildes
• naturschonende Alternativen wären möglich, wurden aber nie in Erwägung gezogen.

2. Das Forststraßensystem beeinträchtigt den Naturhaushalt der betroffenen Landschaft
• Grundwasserabsenkung und Austrocknung des Oberbodens
• Zerstörung von Trink- und Brauchwasserquellen einer bestehenden Siedlung
• Bei Starkregen: Erosionsschäden mit Hangrutschungen und Murenabgängen
• Gefahr für Siedlungshäuser (blaue Zone – gravitative Massenbewegung; rote Zone der Wildbachverbauung); Hangrutschungen und Murenabgänge gefährden das Siedlungsgebiet (siehe Naturkatastrophe in Kärnten, Osttirol, Salzburg im November)
• Intakter Naturbuchenwald soll weitgehend zerstört werden
• Großraming hat den Vertrag der Alpenkonvention unterschrieben : Die geplante Forststraße widerspricht den Vorgaben dieses Vertrages


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Ich bin für die Erhaltung der Natur, wo immer es auch ist. In Großraming bin ich öfters und wandere dort gerne
  • ich habe unterzeichnet, da ich hier wohne und eine intakte Natur wünsche!

Neuigkeiten

2020-01-08 05:43:53 +0100

500 Unterschriften erreicht

2019-12-31 11:32:01 +0100

100 Unterschriften erreicht

2019-12-30 23:09:35 +0100

50 Unterschriften erreicht

2019-12-30 20:13:53 +0100

25 Unterschriften erreicht

2019-12-30 17:20:13 +0100

10 Unterschriften erreicht