Skip to main content

An: An alle, die glauben, dass in Österreich ein Rechstssystem herrscht, das Menschenrechte und Menschenwürde berücksichtigt.

Abubaker muss bleiben!

MR
InitiatorIn kontaktieren
Gestartet von
Michael Reiter
Abubaker muss bleiben!

Wir fordern den Aufenthaltstitel für Abubaker Khan, der seit zwei Jahren in unserer Familie lebt, voll integriert ist, wunderbar Deutsch spricht, in Ausbildung zur Krankenpflegeassistenz steht und nun…
…abgeschoben werden soll.

Nach Pakistan, in dem er als Paschtune aus einem autonomen Gebiet im Westen des Landes an der Grenze zu Afghanistan stammt. Aus dem er flüchten musste, nachdem er drei Monate von einer Taliban-Gruppe (Lashkar-e-Islam) gefangen genommen war und sich befreien konnte und nun in fünf Jahren alles getan hat, was man tun kann um sich bestmöglich zu integrieren. (siehe unten)

Wir fordern eine neuerliche Anhörung vor Gericht unter Beisitz einer Anwältin/eines Anwaltes.

Warum ist das wichtig?

Weil Abubaker die Landessprache (Urdu) weder sprechen, noch lesen kann.
Weil er unmöglich in das Gebiet seiner Familie zurückkehren kann – ohne sich und seine Familie dabei höchster Gefahr auszusetzen. (rivalisierende Taliban-Clans)
Weil ein Leben in Pakistan für ihn als Paschtune aus besagter Region kaum möglich wäre, da diese Bevölkerungsschicht mit den Taliban kooperiert (kooperieren muss!) und als terroristisch stigmatisiert wird und ihr daher kaum Zugang zu Arbeit und Wohnung gewährt wird.
Weil Deutsch mittlerweile seine neue Muttersprache (Niveau B2) geworden ist.
Weil er in seinem ehemaligen Heimatland besonders als ehemaliger Flüchtling der Korruption und der Willkür des Staates und besonders der Beamten unterworfen wäre.
Weil er ein Musterbeispiel in Sachen Integration ist.
Weil seine Gerichtsverhandlung eine Farce war. (unsere Meinung)
Weil er in Österreich Hauptschulabschluss, Polytechnikum und Pflegeassistenz-Ausbildung (1. Jahr) gemacht hat.
Weil er ein ungemein integrer, weltoffener, rücksichtsvoller und geduldiger Mitmensch ist.
Weil seine Fähigkeiten und Menschlichkeit prädestiniert für seinen zukünftigen Beruf im medizinischen Bereich sind.

Wie die Unterschriften übergeben werden:

Die Unterschriften sollen via email versendet oder direkt übergeben werden.

Neuigkeiten

2020-08-11 11:15:00 +0200

10 Unterschriften erreicht