Skip to main content

An: Bürgermeister Georg Willi, Stadtsenat und Gemeinderat der Stadt Innsbruck

Keine Zerschlagung der Hofgarten-Gärtnerei durch einen oberirdischen Touristen-Busparkplatz

Keine Zerschlagung der Hofgarten-Gärtnerei durch einen oberirdischen Touristen-Busparkplatz

- Errichtung einer zeitgemäßen Bus - Tiefgarage zur Verminderung von Abgas-, Feinstaub- und Lärmemissionen
- Erhaltung einer über 600 Jahre alten, historisch mit dem Hofgarten verbundenen Institution
- Erhaltung des Urban Gardening (derzeit über 100 Gartenbeete für Innsbrucker Bürger)
- Vermeidung einer großflächigen Bodenversiegelung im Sinne einer nachhaltigen Klimapolitik
- Umsetzung einer vor allem von den GRÜNEN stets geforderten Bürgerbeteiligung

Warum ist das wichtig?

Diese Petition ist wichtig, da die Umsetzung dieser Forderungen einen wesentlichen Beitrag dazu leistet, die Lebensqualität für die Anwohner zu erhalten beziehungsweise zu verbessern, sowie die Neubaumaßnahmen (MCI, Sportplatz, Bus - Tiefgararge) in die über Jahrhunderte gewachsene Stadtstruktur (Hofgarten samt dazugehörender Gärtnerei und angrenzender Bebauung des Villen Saggen) nachhaltig zu integrieren. Dabei spielt die Beteiligung der Anwohner am Entscheidungsprozess eine große Rolle. Es gilt eine Lösung zu finden mit denen Bewohner, Wirtschaft und Politik leben können.

Innsbruck

Maps © Stamen; Data © OSM and contributors, ODbL


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Zum einen steht die wichtige Forderung nach der grünen Lunge und dem Erholungswert in der Stadt. Zum anderen ist es äußerst dumm, inmitten einer Stadt einen Busparkplatz zu errichten - fast alle Touristenorte versuchen derzeit, den Bustourismus zu reduzieren (Salzburg, Orte im Salzkammergut, ...). Dieser Bustourismus blutet die Orte aus, ohne etwas zurückzugeben. Ich sehe keinen einzigen Grund für diesen Parkplatz aber viele Nachteile.
  • Unsere grünen Oasen (Beete die liebevoll von den Innsbrucker und Innsbruckerinnen gestaltet wurden) sollen erhalten bleiben. Sie sind wichtig für Mensch und Tier, genauso denke ich, dass Arbeiterinnen und Arbeiter des Hofgartens hier gerne arbeiten. In unserer schnelllebigen und profitgierigen Zeit, ist es immer wichtiger Plätze zu erhalten, die für die Gesundheit der Menschen und das Klima notwendig und wichtig sind.
  • Die Stadt braucht grüne Lungen

Neuigkeiten

2019-09-07 10:52:45 +0200

500 Unterschriften erreicht

2019-08-28 18:34:15 +0200

100 Unterschriften erreicht

2019-08-28 12:46:52 +0200

50 Unterschriften erreicht

2019-08-28 09:18:46 +0200

25 Unterschriften erreicht

2019-08-27 17:18:18 +0200

10 Unterschriften erreicht