Skip to main content

An: Bürgermeister Siegfried Nagl

Solidarität mit Grazer Muslim:innen zeigen!

Solidarität mit Grazer Muslim:innen zeigen!

Die Grazer FPÖ, Koalitionspartner der ÖVP in der Grazer Stadtregierung, verwendet für ihren Wahlkampf islamfeindliche Parolen und nährt so ein Klima der Angst und Feindschaft innerhalb der Grazer Bevölkerung.

Wir fordern: Herr Bürgermeister Nagl soll sich offiziell von den islamfeindlichen Äußerungen seines Koalitionspartners distanzieren und für das plurale und lebenswerte Graz einstehen, das er selbst so preist und das wir alle lieben, denn laut seinen eigenen Worten des steht er für einen „Weg der Mitte, des Miteinanders und des Gemeinsamen“ (offizielle Website https://nagl.at/).

Die Grazer Muslim:innen sollen aber nicht nur vom obersten Repräsentanten der Stadt sondern auch von ihren Mitbürger:innen erfahren, dass Islamfeindlichkeit, Hetze und Spaltung in dieser wunderschönen Stadt keinen Platz haben dürfen.

Bekunde jetzt deine Solidarität mit den Grazer Muslim:innen und steh‘ auf für ein friedliches Miteinander in Graz!

Warum ist das wichtig?

Einmal mehr hat die FPÖ eine rote Linie in ihrem Wahlkampf überschritten, aber jetzt reicht‘s. Graz ist vielfältig, bunt, lebenswert, und das Zuhause von Menschen aus allen Religionen, Konfessionen und Kulturen. Damit es auch in Zukunft so bleibt, und damit Muslim:innen in dieser Stadt nicht Zielscheibe dreckiger Wahlkampfsprüche werden und aus Angst vor Gewalt einen Zaun um ihre Gebetshäuser errichten müssen (vgl. https://islamgraz.org), müssen wir jetzt unsere Stimmen erheben.

Steh‘ auf und zeig Solidarität!

Graz, Österreich

Maps © Stamen; Data © OSM and contributors, ODbL


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Um meinen Mitmenschen zu zeigen, dass es mir nicht egal ist, wie über sie geredet wird.

Neuigkeiten

2021-09-04 13:42:10 +0200

100 Unterschriften erreicht

2021-09-03 12:41:23 +0200

50 Unterschriften erreicht

2021-09-03 11:04:46 +0200

25 Unterschriften erreicht

2021-09-03 10:50:47 +0200

10 Unterschriften erreicht