Skip to main content

An: Die Bundesregierung, insbesondere Gudenus, Kickl und Belakowitsch

Stoppt die Ausbürgerung wegen illegaler Doppelstaatsbürgerschaften!

Stoppt die Ausbürgerung wegen illegaler Doppelstaatsbürgerschaften!

Aktuell wird allen sogenannten "Austrotürken“, die sowohl die türkische, als auch die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen, letztere aberkannt. Das hat für die Betroffenen verheerende Auswirkungen, Kaufverträge wie zb von Immobilien werden rückgängig gemacht, langfristig verlieren sie wahrscheinlich ihren Arbeitsplatz und werden vielleicht sogar ausgewiesen.
Das wirklich Problematische daran ist aber, dass die Ausbürgerungen aufgrund von einer Liste erfolgen, auf der angeblich die Namen aller türkischen DoppelstaatsbürgerInnen verzeichnet sind. Die Liste wurde der FPÖ zugespielt, ihre Herkunft ist unbekannt, viele der Daten veraltet oder schlichtweg falsch. Trotzdem wird sie von den Verwaltungsgerichten anerkannt. (Quelle: Der Standard; Sa./So., 11./12. August 2018)
Diese Vorgehensweise kann nicht rechtskonform sein, viele Unschuldige kommen dabei zu Schaden. Menschen, die fälschlicherweise ausgebürgert werden obwohl sie keine türkischen StaatsbürgerInnen sind, droht damit die Staatenlosigkeit.
Das muss verhindert werden! Stimmen Sie jetzt gegen die Ausbürgerung unserer MitbürgerInnen und damit gegen die fortschreitende Diskriminierung von Menschen mit Migrationshintergrund!

Warum ist das wichtig?

Doppelstaatsbürgerschaften sind in Österreich abgesehen von einigen Ausnahmen illegal. Dazu kann man stehen wie man will, jedenfalls ist es aber grundsätzlich legitim, gegen Doppelstaatsbürgerschaften rechtlich vorzugehen.
Aktuell wird aber aufgrund einer dubiosen Liste mit Namen offenbar ohne weitere Überprüfung Menschen, die seit Jahrzehnten in Österreich leben und sich hier zuhause fühlen, ihre Staatsbürgerschaft aberkannt -und das oft fälschlich. Viele der Betroffenen wissen selbst nicht, dass sie noch türkische Staatsbürger sind, oder sie sind es schlichtweg nicht, das Urteil ist also falsch.
Es geht hier nicht darum, gegen Gesetzesverletzungen vorzugehen, diese Aktion ist nur ein weiterer Versuch der Regierung, Stimmung gegen Minderheiten zu machen und Menschen mit Migrationshintergrund zu zeigen, dass sie hier nicht willkommen sind. Das dürfen wir uns nicht gefallen lassen! Wir müssen aufstehen gegen Diskriminierung und für Solidarität und wir müssen der Regierung zeigen, dass bei Weitem nicht alle Menschen in diesem Land ihre Machenschaften gutheißen!
Zeigen Sie jetzt mit Ihrer Stimme Ihre Unterstützung für unsere türkischen MitbürgerInnen!

Neuigkeiten

2018-11-19 20:44:44 +0100

25 Unterschriften erreicht

2018-08-14 10:47:33 +0200

10 Unterschriften erreicht