An: Bundesminister Univ.-Prof. Dr. Heinz Faßmann

Wir lehnen die geplanten Deutschförderklassen ab!

Wir fordern ein schlüssiges Konzept, das durchdacht ist!

Wir fordern Rahmenbedingungen, die Schulen ausreichend Spielraum für eine schulautonome Planung der Sprachförderung geben!

Wir fordern ausreichende Mittel für die Sprachförderung aller Kinder!

Warum ist das wichtig?

Die Regierung plant Deutschförderklassen, die außerordentliche SchülerInnen weitgehend vom Regelunterricht ausschließen, und negiert dabei sowohl wissenschaftliche Erkenntnisse wie Erfahrungen aus der Praxis.
Die Regierung will allen Schulen ein einheitliches System verordnen, egal ob es sich um Pflichtschulen im ländlichen Raum oder in Ballungszentren oder um weiterführende Schulen handelt.

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass eine Kombination von integrativer und unterrichtsparalleler Förderung zielführend ist. Wie diese organisiert wird, kann nur am jeweiligen Schulstandort entschieden werden.

Wir befürchten, dass mit den geplanten Maßnahmen auch Einsparungen einhergehen werden, da die Deutschförderklassen bis zu 25 SchülerInnen vorsehen.

Wir befürchten eine Verschlechterung der Bildungschancen von Kindern mit anderen Erstsprachen. Ihre Integration in den Klassenverband wird durch die geplanten Maßnahmen erschwert.

Initiative "Nicht genügend. Aufstehen! Lehrerinnen zeigen auf."

Stellungnahmen zum Gesetzesentwurf:
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVI/ME/ME_00029/index.shtml#tab-Stellungnahmen

Medienberichte:
https://kurier.at/chronik/oberoesterreich/flashmob-gegen-geplante-deutschklassen/400035937


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Stefanie E.
  • Ich bin für Autonomie und flexible, schulinterne Lösungen, die zum Wohle aller Kinder sind. Ines Miller
  • Weil ich selbst damit Erfahrung gemacht habe.

Neuigkeiten

2018-04-27 09:50:36 +0200

5,000 Unterschriften erreicht

2018-04-21 20:37:52 +0200

1,000 Unterschriften erreicht

2018-04-21 11:03:11 +0200

500 Unterschriften erreicht

2018-04-20 20:29:03 +0200

100 Unterschriften erreicht

2018-04-20 18:59:11 +0200

50 Unterschriften erreicht

2018-04-20 17:16:57 +0200

25 Unterschriften erreicht

2018-04-20 16:07:22 +0200

10 Unterschriften erreicht